Leidest du auch an einer Büchersucht?

Veröffentlicht am von 2 Kommentare

[Werbung]

Wer regelmässig auf dem Blog liest weiss, dass ich oft auch Bücher rezensiere. Einige der Bücher erhalte ich kostenfrei als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, viele andere jedoch kaufe ich mir selbst. Die Düsseldorfer Büchermeile an der Rheinuferpromenade, der Bücherbummel auf der Kö oder auch umliegende Büchermärkte sind selten ohne mich. Und immer kehre ich schwer bepackt von dort zurück. Mein Mann stöhnt immer rum, denn jeder Kauf ist natürlich auch ausgegebenes Geld. Eine Sucht braucht aber ständig frischen Nachschub (Lese-)“Stoff“. ;o)

Schon lange versuche ich Käufe von Neuexemplaren zu vermeiden und nutze die Möglichkeiten gebrauchte Bücher zu erhalten. In diversen Tauschbörsen im Netz und Kleinanzeigenportalen bin ich angemeldet und regelmässig unterwegs. In den vergangenen Jahren kamen immer mehr Anbieter für Gebrauchtbücher hinzu wie Arvelle. Seitdem bestelle ich dort sehr regelmässig und kaufe Mängelexemplare, ältere Bücher deren Handlung mich aber anspricht oder suche ganz gezielt bestimmte Bücher. Und ganz nebenbei spare ich natürlich viel Geld, als wenn ich die Bücher jeweils neu gekauft hätte.

Wie man auf den Bildern sehen kann, habe ich schon einige Male zugeschlagen und Bücher preisreduziert geshopt. Die Aufkleber sind nicht weiter störend, denn man kann sie ganz leicht ablösen und hat so keine unschönen Buchrücken. Und auch wenn die meisten Bücher als Mängelexemplare bezeichnet werden, ist oft gar nichts weiter dran. Manches Buch ist lediglich etwas angegilbt weil es lange stand, oder es gibt eine Lesekante im Buchrücken, die aber nicht weiter stört da man das Buch ja sowieso selbst lesen möchte und so auch eine Kante verursacht. Mich stört sowas jedenfalls gar nicht, denn warum sollte ich den vollen Preis für ein Buch zahlen, wenn es viel günstiger geht.

Und auch das Shoppingerlebnis wie im Buchladen fehlt nicht, denn man kann genauso durch alle Buchkategorien stöbern und die Buchklappentexte lesen. Und ist einer mal versehentlich nicht angegeben, kann man einfach Google bemühen. 😀

Nun könnte vielleicht jemand meinen, heutzutage gibt es doch viel platzsparendere EBooks. Wieso nutze ich nicht diese? Natürlich lese ich manchmal auch ein EBook. Doch da ich dies nur per App auf dem Handy oder PC daheim kann, ist das keine wirkliche Option für mich. Vielleicht würde sich das mit einem mobilen Gerät etwas ändern, ganz von gedruckten Papierbüchern werde ich jedoch nie abkommen. Dazu würde mir einfach viel zu sehr das Umblättern fehlen, das raschelnde Geräusch dabei, das Gewicht eines Buches in der Hand und auch in der Wanne wäre es mir einfach sicherer als ein elektronisches Gerät. Und außerdem könnte man EBooks nie gebraucht preisreduziert kaufen. Ebooks sind nämlich nicht wieder- bzw. weiterverkäuflich, hat man sie einmal gelesen! Irgendwann würde also die Lagerkapazität solcher Exemplare ebenfalls enden und dann bliebe nur löschen. Und sowas geht GAR NICHT! 🙂

Somit wird mich das gedruckte Buch niemals loslassen.

Geht es euch ähnlich und ihr könnt Bücher nicht links liegen lassen? Oder lest ihr eher digitale Versionen? Was waren eure Gründe darauf umzusteigen? Wie gehts euch mit den Kosten dafür, denn EBooks sind oftmals nur ein kleines bisschen günstiger als gedruckte Exemplare und diese kann man wie gesagt ja auch günstiger bekommen und anschließend wieder verkaufen?

 

*Dieser Beitrag entstand im Rahmen eines Bloggeraufrufes.*

*Sponsored Post

2 Kommentare zu “Leidest du auch an einer Büchersucht?

  1. Hallo,
    hast du inet-adressen von den Tauschbörsen? Die würden mich auch interessieren. 🙂
    Ich habe mir vor 2 Jahren einen Kindle gekauft und liebe ihn! Platzsparend und ich bekomme soooviele Bücher rauf und habe immer alle zur Hand. Möchte ihn nicht mehr missen. Ab und zu lese ich aber auch noch ein „richtiges“ Buch, weil ich einfach den Geruch von Büchern mag und auch ab und zu ein Rezi-Exemplar bekomme.

    Ich wollte ich eigentlich nur bescheid geben, dass ich fleißig am Pick uP essen war und mein Blogbeitrag nun online ist. Vielen Dank nochmal für den Testplatz.

    Viele liebe Grüße
    Sandra

  2. Hallo,

    mittlerweile habe ich schon fast nur mehr digitale Neukäufe, da sie günstiger sind und ich meinen Reader immer mit habe und er kaum Platz braucht oder Gewicht hat. Hier und da brauche ich dann aber ein richtiges Buch in der Hand und muss die Seiten auf den Fingern fühlen 😉
    lg Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.