Degustabox Dezember 2015

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

[Werbung]

Die letzte Degustabox des Jahres 2015 möchte ich euch nun vorstellen. Sie ist bereits ausgepackt und vieles genutzt. 🙂

Beginnen wir wie wir die letzte Box beendet haben – mit Müsli. Diesmal gab es eine fruchtige Variante von myline. Mit seinen Weizen- und Hafervollkornflocken und gerade einmal 4,3g Fett je Portion, ist es auch für die schlanke Linie gedacht.

Leider schmeckt es doch sehr süss, obwohl auf wenig Fett für die schlanke Linie geachtet wurde, der Zuckeranteil ist einfach zu hoch. Also doch kein Diät-Müsli.

Tartex Brotzeit Kräuter – ein 100% veganer, 100% bio Aufstrich mit hochwertigen Zutaten aus ökologischem Landbau. Dadurch hat er bis zu 41% weniger Fett als vergleichbare Streichwurst. Trotzdem ist er so herzhaft und würzig wie diese.

Erhältlich im Biomarkt und Reformhaus in 10 verschiedenen Sorten (und 2 Bechergrößen): Champignon, Chili, Delikatess, Kräuter, Grüner Pfeffer, Paprika, Rosmarin, Schnittlauch, Tomate, Ungarische Art.

In letzter Zeit finden sich immer wieder vegetarische (oder gar vegane) Aufstriche in den diversen Boxen. Gefällt mir gut, denn persönlich greift man wohl eher selten selbst zu und probiert aus. So wird man ja quasi „gezwungen“ 🙂

Da wir gerade einen Aufstrich von Vitam geöffnet haben, dauert es noch ein bisschen bis zu diesem.

Rosengarten Dinkel-Eiswaffeln – Eis geht ja immer und daher sind Eiswaffeln auch ok. Allerdings in einer Winterbox etwas unpassend, besser wäre zum Frühjahrsbeginn gewesen.

Natürlich kann man sie auch pur wegknuspern. 🙂

Natreen – Stevia Flüssigsüsse. Da Stevia immer mehr Einmarsch in die Lebensmittelindustrie hält, war es nicht verwunderlich ein solches Produkt irgendwann einmal zu erhalten. Allerdings geht Flüssigsüsse (Süßstoff) bei uns schonmal gar nicht. Zusammen dann mit Stevia noch wurde es noch übler. Ich mag Stevia eigentlich gerne, doch diese Kombination war so gar nicht. Der damit gesüßte Kaffee landete nach einem halben Schluck im Ausguss. 🙁

Leibniz Mini Vollkorn – mit einem Habs sind sie auch schon im Mund verschwunden diese kleinen Minikekse. Wie man da bitteschön auf den Gedanken kommt, einen Wiederverschluss zu kreieren ist uns nicht klar. Einen leeren Beutel muss man doch nicht wiederverschließen. 🙂

 

Kinder Em-Eukal – Gummidrops mit Wildkirsche-Geschmack – hmmm lecker. Zusammen mit 5 ausgewählten Vitaminen, natürlichem Aroma und feinen Kräuterextrakten schmeckten und tun sie gut – und das kleinen und großen Kindern.

Daura Damm – ein glutenfreies spanisches Bier. die Damm Brauerei brachte 2006 das erste Bier für Menschen mit Glutenunverträglichkeit auf den Markt. Es ist aus Gerstenmalz hergestellt, ansonsten aber wie ein normales Bier. Das Bier ist leicht und sanft im Geschmack, manch eiiner könnte es als Frauenbier abstempeln. 😀

Mein Mann hat sich bisher noch nicht rangetraut, er will erstmal das in Belgien gekaufte Bier leeren.

Alpro Mandeldrink und Kokosnussdrink Original – als Probiergröße im Tetrapack. Fand ich sehr schön, denn eine 1Liter Packung zum testen wäre mir zuviel, vor allem wenn es dann nicht schmeckt.

Ich habe das Päckchen Coconut zum Frühstück genutzt und damit mein Müsli statt mit Milch gegessen. Geöffnet sieht es fast aus wie wässrige Kokosnussmilch. 😀
Geschmacklich ist es aber nur wenig Kokosgeschmack, allerdings nicht vergleichbar mit Kokosnusswasser! Wer also das Wasser so wie ich gar nicht mag, alpro Coconut ist deutlich leckerer. Den Mandeldrink habe ich noch nicht geöffnet.

Atkins Endulge Riegel „Chocolate Coconut“ – als Naschalternative zur normalen Schokolade während einer Diät gedacht. Geschmacklich ist der Riegel sehr lecker, wenn man Kokos liebt. Allerdings für eine Diät finde ich ihn Quatsch. Entweder mache ich Diät oder ich nasche. Egal ob Atkins Diät oder sonstwas. Besser ist sowieso eine gesunde Ernährungsumstellung.

Als Extraprodukt gab es zum Schluss noch eine Capri-Sonne Bio-Schorly. 75% Fruchtsaft mit 25% Quellwasser und sonst nichts. Lecker, fruchtig, und nicht zu süß. Schmeckt so nicht nur Kindern sondern auch Erwachsenen. 🙂

Fast hätte ich noch die Dose Bonduelle Erbsen und Möhrchen vergessen. Hierbei handelt es sich um eine Dose in Bio-Qualität. Die Dosengröße ist optimal für eine Portion. Ich kann allerdings keinen wirklichen Unterschied zwischen Bio und Nichtbio bei Dosengemüse feststellen, daher wird das kein Nachkaufprodukt für uns sein.

Der Inhalt war durchaus interessant und lecker. Doch irgendwie hätten wir in einer Dezemberbox etwas mehr winterliches und weihnachtliches erwartet. Geht es euch auch so? Wie findet ihr die Produkte? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Für den Test wurde uns ein Testprodukt kosten- und bedingungslos zur Verfügung. Der Bericht spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.