[Rezept] Hühnerfrikasee

Veröffentlicht am von 5 Kommentare

Immer wieder gern bei uns gegessen und daher in stets großen Mengen zubereitet: Hühnerfrikasee. Vorzugsweise gibt es auch einen Tag Frikasee mit Reis und anderntags Hühner-Nudelsuppe 🙂

Die Grundzutaten unserer Variante sind immer Suppengemüse, ein Suppenhuhn, Mischgemüse, etwas Zitronenabrieb und -saft und Champignons. Dazu Langkornreis oder wahlweise auch mal Kartoffeln. Je nach Vorrat oder Wunsch landet auch mal Spargel im Gericht oder die Pilze bleiben raus.

Den Anfang des Hühnerfrikasees macht das kleingeschnittene Suppengemüse, dass zusammen mit dem Huhn in reichlich Wasser landet. mit Brühe oder spartanischer mit Salz und Pfeffer grundgewürzt wird und dann erstmal ca. 1-2 Stunden leise simmern darf. Das Huhn muss ja auch auftauen und gar werden. 🙂

Anschließend siebe ich die Brühe immer ab, das Hühnerfleisch wird abgelöst. Für die Soße wird aus einer klassischen Mehlschwitze eine helle Soße bereitet, die mit der Hühnerbrühe abgelöscht wird. Am besten geht das mit abgekühlter Brühe, sonst zieht die Soße zu schnell an und man muss kräftig rühren. Zudem sollte die Soße ja auch etwas köcheln, damit der Mehlgeschmack verschwindet. Pilze und restliches Gemüse werden nun zugefügt und alles nochmal abgeschmeckt. Wer mag, kann auch mit Sahne etwas cremig verfeinern und wie wir mit Zitronensaft und -abrieb abschmecken. Gut passen z.b. auch Kapern, die allerdings mag mein Mann nicht so gern und daher bleiben sie bei uns weg.

Den Reis lasse ich immer im Verhältnis 1 Tasse Reis 2 Tassen gesalzenem Wasser in einem Topf mit Deckel unter starker Hitze aufkochen, dann stelle ich die Hitze ab bzw. ganz runter und lasse den geschlossenen Topf 15-20 Minuten ziehen. Wenn sich an der Oberfläche Löcher bilden, ist das Wasser verkocht und der Reis sollte gar sein. Wenn nicht einfach etwas Wasser zugeben und nochmal aufkochen lassen.

5 Kommentare zu “[Rezept] Hühnerfrikasee

  1. mhh das klingt lecker, hab mich ja ehrlich gesagt noch nie ans selbermachen ran gewagt^^

    lg

    • Ehrlich? Dabei ist es eines der kinderleichtesten Gerichte ?

      • bis auf die Mehlschwitze^^

        • Butter/Margarine in einem Topf schmelzen, Mehl hinein dass es eine Art „Brei“ wird und ständig rühren. Dann mit kalter Flüssigkeit ablöschen und weiter kräftig rühren, damit es keine Klümpchen gibt. Immer weiter Flüssigkeit zugeben, bis die Soße die gewünschte Menge hat (ggfs. mit etwas weiterem Mehl binden). Kann sogar mein Mann schon und wenn er das kann, dann du auch. ?

  2. Mein Mann liebt Hühnerfrikassee über alles, vielen Dank für das Rezept, ich werd es mal ausprobieren! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.