BT01PTMS: Kahla Snackschale mit Deckel

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

[Werbung]

Geschirr hat jeder viel in den Schränken stehen, doch oft gibt es das Problem, Schüsseln rutschen weg wenn man darin etwas verrührt und nur beide Hände voll hat. Oder kurz zur Seite geschoben und schon hat man Kratzer auf der Schrankoberfläche hinterlassen. Oder aufeinander gestapelt klappert es wie wild. Egal ob alles der gleichen Porzellanserie entstammt oder nicht. Genau hier setzt die Serie Magic Grip von Kahla an. Denn dank kleiner beinahe unsichtbarer Silikonringe an der Unterseite von Teller, Tassen oder Schüsseln, rutscht nichts umher, zerkratzt Oberflächen oder klappert beim stapeln.

Wir erhielten diese Dipschale mit Deckel auf dem Bloggertreffen von Nicole und wollten damit diese Dinge auch ausprobieren. 🙂

Verrutscht nicht – stimmt, man kann problemlos (auch wenn die Dipschale nicht allzu groß ist) darin Flüssigkeiten z.b. für ein Dressing oder einen Quarkdip vermengen. Nichts rutscht weg, auch wenn man das Gefäss selbst nicht mit den Händen festhält.

Verkratzt nichts – stimmt ebenfalls, auf unserer Arbeitsfläche, dem Tisch oder auch auf der Abstellfläche der Spüle fanden wir keine Kratzer.

Klappert nicht – dem können wir nur bedingt zustimmen denn: Nehme ich unsere Dipschale, lege den zugehörigen Deckel darauf und wackle dann ein wenig als wenn ich den „Stapel“ zum Tisch transportieren möchte, klappert da schon der Deckel! Stellt man weitere Magic Grip Geschirrstücke auf den Deckel, sind wir aber sicher, diese wackeln und somit klappern nicht (höchsten wieder ein aufgelegter Deckel). Wie es sich verhält bei 2 Tellern, Schüsseln oder Tassen übereinander können wir mit nur einer Schale natürlich nicht ausprobieren.

Uns gefällt das zeitlose Design der Dipschale sehr, sie passt eigentlich immer zu vorhandenem Geschirr dazu. Die Form ist nicht zu ungewöhnlich, so dass sie aus dem Rahmen fallen würde, das ist super. Ebenfalls der zugehörige Deckel ist klasse, denn so kann man den Dip auch im Kühlschrank aufbewahren falls man ihn nicht geleert hat. Wer möchte schon einen eingefüllten Dip wieder mühsam in ein Glas umfüllen? :O)

Das Sortiment von Kahla umfasst übrigens noch viel mehr:
Touch – mit samtiger Umhüllung fühlt sich das Porzellan angenehm warm an, zuviel Hitze vom Erhitzen wird abgeschirmt und trotzdem ist es für Mikrowelle und Geschirrspüler geeignet.
Notes! – mit beschreibbarer Oberfläche. Damit weiss jeder wem ein Teller oder eine Tasse gehört, Verwechslung ausgeschlossen (ausser bei Namensgleichheit *g* )
Pronto – genauso farbenfroh wie das Leben ist auch die Porzellanserie.

Vielleicht habt ihr ja auch Magic Grip Porzellan im Haus und habt das mal versucht? Wie sind eure Erfahrungen?

Für den Test wurde uns ein Testprodukt kosten- und bedingungslos zur Verfügung. Der Bericht spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.