BT01PTMS: Soehnle digitale Personenwaage

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

[Werbung]

Nachdem alle Sponsoren von unserem Bloggertreffen bei Nicole nun vorgestellt sind, fehlt lediglich einer. Diesen habe ich bewusst bis zum Ende aufgehoben. Nach so viel Schlemmerei in den letzten Wochen muss dem natürlich auch entgegen gewirkt werden. Unterstützung finden wir dabei mit der digitalen Personenwaage von Soehnle!

Die Waage ist mit ihrer großen LED-Schrift wunderbar einfach ablesbar. Kein mühsames runterbeugen und doch kaum erkennen. Auch wenn man ungern auf das Gerät steigen mag weil es immer die Wahrheit nach dem ungezügelten Herumgeschlemme zeigt, sie gibt ebenso die kleinen Erfolge beim bekämpen der überflüssigen Kilos wieder. 🙂

Die Oberfläche besteht aus 8mm dickem Sicherheitsglas, trägt bis zu 180kg (auch wenn das natürlich kein normales Gewicht sein sollte) und arbeitet digital. Durch diese Technik kann das angezeigte Gewicht in 100g-Schritten wiedergegeben werden und ist dadurch sehr genau.

Unsere alte Waage hatte zwar Funktionen wie Personenspeicher oder Fettmengenanzeiger, genutzt hat man aber eigentlich nur die Gewichtsanzeige. Leider waren die Zahlen auch sehr klein gehalten. Für die Fettmessung musste man immer barfuss auf das Gerät treten und die vorgegebenen Messstellen berühren. Das ist manchmal echt umständlich gewesen und daher wurde irgendwann nur noch normal gemessen.

Bei der neuen Personenwaage von Soehle ist zudem die Höhe sehr angenehm. Die Waage passt unter unsren Badezimmerunterschrank drunter und ist doch stets griffbereit. Genau so sollte es sein, unnötige Stellfläche gibt es nicht. Dafür wäre unser Badezimmer definitiv auch nicht ausgelegt. 🙂

Abmessungen: 32cmx32cmx2,8cm
Farbe: weiß/schwarz
Tragkraft bis 180 Kilogramm in 100g-Teilung
LED-Zahlen in extrakomfortabler Größe von 45mm
Material: Kunststoff/Sicherheitsglas
Automatische Ein-/Ausschaltfunktion
5 Jahre Herstellergarantie
Preis: 39,95€ UVP

Habt ihr eine Waage daheim? Wie oft wiegt ihr euch oder macht ihr eher einen großen Bogen um das Kontrollmonster? :O)
Was kann euer Gerät, nutzt ihr die Funktionen auch noch nach längerer Zeit oder schläft das irgendwann ein? Wir freuen uns über eure zahlreichen Kommentare.

Für den Test wurde uns ein Testprodukt kosten- und bedingungslos zur Verfügung. Der Bericht spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.