DIY Geschenkidee Heiße Schokolade im Glas

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

So langsam rückt die Zeit der Adventskalender und kleinen Geschenke für Familie und Freunde näher und ihr benötigt Ideen dafür? Wie wäre es mit Heißer Schokolade, Kakao mit Marshmallows oder Schneemannsuppe? Hier kommt meine Idee:

Sucht euch passende Gläser zb. von Vanillesauce im Glas, Oliven oder anderem. Der Inhalt sollte jedoch nicht zu groß sein außer ihr wollt direkt eine große Portion Heiße Schokolade verschenken. Ich habe die Portionen jeweils auf 1 große Tasse/Becher mit ca. 300ml Inhalt bemessen, also eine Portion jeweils. Die Mixturen sind immer etwas anders, gerade Kakao mag man ja eher süßer als Heiße Schokolade.

Schneemannsuppe

Zutaten für 1 Portion in ca. 300ml heißer Milch:

1-2 EL Mini-Marshmallows (zb. aus der Backstreusel-Abteilung oder von Har…)
1 geh. EL fertiges Hot Chocolate Trinkpulver (unseres war von Koawah)

Schokopulver in ein Glas geben und oben drauf noch 1-2 EL Mini-Marshmallows. Von der Kakaomenge sollte es etwa 2-3 TL an Menge sein, was später 1 Portion ergibt. Wollt ihr es weiter verpacken und habt oben noch Luft im Glas, fixiert es mit etwas Watte, Küchenpapier oder ähnlichem. Als Deko passen wunderbar ein kleiner schwarzer Papphut, ein breites Stoffband als Schal und eine Zuckerstange zum Umrühren später.

Hot Chocolate

Zutaten für 1 Portion in ca. 300ml heißer Milch:

1 TL Backkakao
1-2 TL brauner Rohrohrzucker (oder mehr wenn man es sehr süß mag)
1 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
1 TL Streuseldeko aus der Backabteilung (bei mir waren es gelbe Zuckersterne)
2 EL geraspelte weiße Schokolade

Diese Variante habe ich im Glas in Schichten eingefüllt. Da die Portion ebenfalls für 1 Becher berechnet ist, empfielt sich ein kleines Glas mit eher schmalem Durchmesser. Zuerst kam der Backkako unten hinein, darauf habe ich den Zucker aufrieseln lassen. Perfekt geht das mit einem kleinen Trichter, denn so kann man die gesamte Schicht bedecken. Nun noch Zimt oder wer mag auch Lebkuchengewürz, die Streuseldeko und am Ende die geraspelte Schokolade darauf geben. Diese kann man gut bis zum Rand auffüllen, sie schmilzt in der warmen Milch und kann eigentlich nie genug sein. 🙂

Ich hoffe die beiden Varianten gefallen euch. Meine Gläser sind leider recht verzierarm geblieben – da sie noch in ein größeres Glas gesteckt wurden. Sie waren nämlich Teil eines Adventskalenders.

Ebenfalls schon verschenkt habe ich die Schneemannsuppe in XXL an eine liebe Freundin und ihre Kinderbande. Da empfielt es sich direkt eine große Dose Trinkschokolade zu kaufen, sie als Schneemann zu dekorieren (Hut und weißer Mantel aus Papier, eine Tüte Marshmallows und kleine Zuckerstangen dabei und alles in einem kleinen Körbchen dekoriert und verpackt.).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.