Geschenke aus der Küche – Spekulatiuskugeln

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Erst als Füllung für einen Adventskalender gedacht, einmal vorher als Probe hergestellt und in der Familie und bei Freunden durchprobieren gelassen – nun kommen ständig Anfragen „Kann ich das Rezept bitte haben?“ 😀

Ok, hier nun also für alle mein Rezept der Spekulatiuskugeln.

Zutaten für etwa 50 Stück je nach gerollter Größe:

100g zermahlene Spekulatiuskekse
50 g zermahlene Spekulatiuskekse fürs Ummanteln
50g gemahlene Mandeln oder andere Nüsse nach Wahl
200g weiße Kuvertüre
2-3 EL Schlagsahne
etwas Zimt oder Lebkuchengewürz nach Wunsch

Zubereitung:

  1. Kuvertüre und Schlagsahne langsam im Wasserbad schmelzen.
  2. 100g Kekskrümel und Mandeln/Nüsse sowie etwas Zimt bzw. Lebkuchengewürz untermengen und gut vermischen dabei.
  3. 2-3 Stunden oder auch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Masse wird sehr fest, das ist aber ok so.
  4. Mit einem Löffel die Masse lockern und aus etwa 1/2-1 TL davon kleine Kugeln formen. Sie sollten mit einem Habs in den Mund passen, so schmecken sie am besten.
  5. Nach dem Kugel formen in den restlichen 50g zerbröselten Keksen rollen und dann in ein verschließbare Glas geben.
  6. Im Kühlschrank sind sie etwa 2 Wochen haltbar – wenn nicht vorher bereits vernascht.

Uns schmecken sie am besten, wenn sie vor dem Verzehr etwas Raumtemperatur angenommen haben und so zart auf der Zunge zerschmelzen.

Viel Spass beim nachmachen und genießen.

1 Kommentar zu “Geschenke aus der Küche – Spekulatiuskugeln

  1. Muss ich ausprobiere, Rezept notiert 😉 LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.