[Getestet] Nivea Protect & Shave Rasierer

Veröffentlicht am von 2 Kommentare

[Werbung]

Kurz vor dem Urlaub waren die Klingen meines Nassrasierers am Ende und ein neuer musste her. Praktischerweise durfte ich durch die Rossmann Blogger den neuen Nivea Protect & Shave Rasierer kennenlernen und ausprobieren.

Den Rasierer gibt es seit Frühjahr 2016 im Sortiment von Nivea, zum Ausprobieren kam ich da jedoch nicht direkt. Meine normalen Rasierer sind entweder von Gilette oder ShaveLab, die Klingen von letzterem sind einfach perfekt scharf und halten auch entsprechend lange. Daher ist ein Klingenwechsel nicht jeden Monat nötig und schon gar nicht ein Rasiererneukauf! Das ist nämlich genau der Punkt, der bei Nassrasierern ins Geld geht!

Zurück zum Protect & Shave von Nivea, den ich sehr leicht aus der Blisterverpackung heraus bekam. Hier wurde seitens Hersteller mitgedacht und eine Öffnungslasche angebracht. In der Starterpackung befindet sich neben dem Handstück 3 Klingenaufsätze, jeweils einzeln in einer Schutzhülle verpackt. Der herrliche Niveaduft verteilte sich direkt. Leider sitzt er auf dem Handstück, so dass er wohl mit der Zeit nachlassen oder gar ganz verschwinden wird.

Die Klingen werden einfach in das Handstück eingeklippt und schon ist der Rasierer einsatzbereit. Das Gelenk schwingt mit der Bewegung auf der Haut mit, die 5 Klingen liefern ein gutes Rasierergebnis ab. Dank des Nivea Pflegekissen mit Wirkstoffen der Niveacreme, ist die Rasur hautschonend und belastet nicht. Ist der Klingenkopf frisch aufgesetzt, lässt die Schärfe nichts zu wünschen übrig. Leider hält sie nicht so lang an, wie ich es von meinem ShaveLab gewöhnt bin. Doch so erfüllte der Nivea Rasierer seinen Einsatz perfekt, er durfte mit in den Urlaub fliegen – Oneway (weil Klingen danach aufgebraucht waren) 😀

Für die Zukunft würde ich mir wünschen, der Duft hält länger an, denn es wird ja auch mit dem Niveaduft geworben. Doch wenn ich mir nach 3 Klingen immer einen ganzen Rasierer neu holen muss, ist das nicht nur für den Geldbeutel unfreundlich, sondern auch für die Umwelt schlecht.

UVP liegt für Rasierer mit 1 Klinge bei 6.99€, 3 Klingen im Nachkauf kosten 7.99€. Aktuell gibt es auch Aktionspackungen mit 3 Klingen und gratis Handstück für 7.99€ zu kaufen.

Kennt ihr den Nivea Protect&Shave Rasierer schon und habt ihn gar genutzt? Was gefällt euch, was nicht so? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Für den Test wurde uns ein Testprodukt kosten- und bedingungslos zur Verfügung. Der Bericht spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

2 Kommentare zu “[Getestet] Nivea Protect & Shave Rasierer

  1. Ich durfte den auch testen und war nicht allzu überzeugt. Ich bleib bei meinem Wilkinson ?
    Liebe Grüße

  2. Hallo
    Er liegt gut in der Hand, aber ich finde ihn einfach nicht schneidig genug. Benutze immer Männerrasierer, die sind schärfer und halten länger
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.