Mit WIBO stehen Sie auf der grünen Seite der Klimaanforderung

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

[Anzeige]

Jedes Jahr flattert uns die Energieabrechnung ins Haus und immer wieder sind die Kosten gestiegen. Zum einen liegt das an der Endbarkeit der fossilen Brennstoffe und der damit verbundenen Suche nach Alternativen. Es möchte ja niemand im Winter daheim sitzen und erfrieren.

Viele setzen dabei schon auf ökologischere Varianten wie Erdwärme, Solarplatten auf dem Haus oder auch Stromheizungen. Stromheizungen? Bei einigen wird hier wohl jetzt die Alarmglocke losschellen, denn mit Strom heizen kennen viele nur als extrem teuer und nicht gerade umweltfreundlich. Doch mit den Stromspeicheröfen von früher, hat die heutige Technik gar nichts mehr zu tun. Ein gutes Beispiel dafür sind beispielsweise die modernen Heizgeräte von WIBO.

Mit 120 Jahren Erfahrung in diesem Bereich steht WIBO jedem zur Seite, der künftig mit einem neuen Gerät und erneuerbarer Energie sein Heim beheizt. Kein uraltes Gerät mehr, dass wie ein Klotz im Raum steht. Ganz modern als Elektrokamin, Küchen- oder Badheizung wird heute elektrisch geheizt!

Damit kann jeder bei sich daheim, ein kleines Stückchen für den Umweltschutz tun.

Doch warum sollen wir mit Strom heizen, was heisst „Energiewende“? Bisher wird der größte Teil an Strom durch fossile Brennstoffe wie Kohle und Erdöl/Erdgas gewonnen. Doch da diese irgendwann einmal aufgebraucht sind, müssen Alternativen her. Das sind z.b. Erdwärme, Biomasse, Sonnenenergie, Windenergie und Wasserkraft. Diese erneuerbaren Energiealternativen müssen so beispielsweise

  • 35 Prozent spätestens bis zum Jahr 2020
  • 50 Prozent spätestens bis zum Jahr 2030
  • 65 Prozent spätestens bis zum Jahr 2040
  • 80 Prozent spätestens bis zum Jahr 2050

erreichen. Diewe Zahlen sollen mit mehr regionalen Stromproduzenten geschafft werden. Die Abhängigkeit von den großen Öl- und Gasmultis wird es dann nicht mehr geben, keine Energieengpässe weil ein Land auf dem Weg bis zu uns seine Kosten nicht zahlen will oder kann (wie z.b. vor nicht zu langer Zeit beim russischen Gas).

Um diese Werte zu erreichen, muss auch jeder daheim seinen (kleinen) Anteil bringen, nicht nur die herkömmliche Energie sparsam verbrauchen, auch der Umstieg auf Ökostrom wäre da z.b. etwas. Wenn immer mehr Verbraucher das machen, wächst die Nachfrage und auch die Energielieferanten müssen sich umstellen. Und wer gar Hausbesitzer ist, kann mit Sonnenkollektoren auf dem Dach auf die erneuerbaren Energiequellen umstellen.

Im Zuge der Energiewende begrüße ich es beispielsweise auch, dass normale Glühbirnen-Tage gezählt sind, hier LED oder Energiesparlampen genutzt werden müssen. Allerdings haben die Energiesparlampen das Problem, sie gelten nach ihrer Lebensdauer als Sondermüll. Hier muss also noch weiter dran gearbeitet werden. Bei der Wärmenutzung ist man da mit einer Elektroheizung schon viel weiter. Mit den Nachtspeicheröfen oder auch den transportablen Stromheizungen haben diese beinahe nichts mehr zu tun – außer der Wärmeabgabe vielleicht und selbst die ist deutlich effektiver heute.

Entscheidet man sich für Geräte von WIBO erhält man neben dem eigentlichen Gerät auch weitere Leistungen. Bei WIBO wird SERVICE nämlich groß geschrieben. Nur zufriedene Kunden sind auch glückliche 🙂

WIBO Service

  • jährliche Inspektion durch qualifizierte WIBO Elektronik-Fachleute
  • Reinigung des Heizgerätes von innen und außen zur Erhaltung der vollen Heizleistung
  • Überprüfung aller die Funktion und Sicherheit des Gerätes betreffenden Teile (Sicherstellung der Einhaltung der geltenden DIN-VDE-Vorschriften nach 701/702)
  • Umfassende technische Überprüfungen stellen die Nutzung der vollen Heizleistung sicher
  • Wahl der optimalen Thermostatsteuerung für Ihren Heizbedarf
  • 24 Stunden Telefon-Hotline
  • Erhalt eines Zertifikates/Protokolls über die ausgeführten Arbeiten
  • Diese Serviceleistung bieten wir Ihnen zum Selbstkostenpreis an

Quelle: WIBO Komfort-Service

 

 Blog-Marketing ad by hallimash
*Sponsored Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.