[Rezept] Käseschnitzel mit Chips-Panade

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Die Produkte haben wir selbst gekauft und bezahlt. Der Artikel ist ohne Bezahlung und/oder Beauftragung durch die genannten Firmen entstanden. Trotzdem handelt es sich beim Beitrag als Werbung = weil Markennennung.

Durch verschiedene Lebensmittelboxen erhalten wir immer wieder Kartoffelchips. Sie gehören nicht zu unseren Favoriten, doch alle so versnacken geht einfach nicht. Alternativen müssen her und so landete kürzlich eine Packung Chio Roasted Tortillas aus der Degustabox in der Küche. 😀

Käseschnitzel sollten es werden, Käse geht immer bei uns. Nur paniert hatten wir ihn noch nicht versucht (außer Backcamenbert).

Zutaten:
Käsescheiben von ca. 1 cm Dicke – am besten holt ihr euch Käse am Stück und schneidet euch Scheiben davon herunter. So ist auch die Scheibengröße angenehmer, denn wie bei einem Schnitzel aus Fleisch groß muss es nicht sein. 🙂

Hinzu kommen die Chio Roasted Tortillas (oder andere Chips), ihr benötigt gut 2 Tüten, Eier und Mehl sowie etwas Paniermehl wie beim klassischen Fleischschnitzel.

Wie wird paniert?

Tortillas fein zerbröseln bis auf einige als Deko, Mehl und Paniermehl vermischen, dann gehts klassisch weiter: Mehl, Ei, Panade – das ganze zur besseren Dichte zweimal. Am Ende sollten die „Schnitzel“ gut von der Panade umhüllt sein, sonst läuft euch der geschmolzene Käse in der Pfanne aus.

Die Käseschnitzel werden dann in reichlich Butterschmalz (oder anderem Fett) ausgebacken. Achtet darauf, dass sie „schwimmen“ könnnen, denn nur so wird die Panade schön kross und fluffig. Vor dem Servieren kurz auf Küchenkrepp entfetten.

Das Ergebnis:
Eine mal etwas andere Art „Schnitzel“ als Beilage. Sie braucht weniger groß zu sein, da Käse sehr sättigt. Bei der Chipswahl könnt ihr ruhig in die kräftig gewürzte Richtung gehen, so muss weniger Gewürz ins Ei gegeben werden.

Da unsere Roasted Tortillas in einer doch sehr milden Honey BBQ war, fanden wir es etwas fade. Man musste kräftig zuwürzen. Ansonsten aber war es eine wirklich interessante und leckere Alternative zum klassischen Schnitzel und wird sicher mal wieder zubereitet.

Als Beilage gab es bei uns einen bunten Bohnensalat aus Mais, Kidneybohnen, weißen Bohnen, gewürfelter Tomate und Zwiebel. Dazu eine Marinade aus Tomaten-Chili-Soße (perfekt für Reste vom letzten Grillabend), 3 EL Essig, 3 EL Öl, Salz und Pfeffer. Mit den abgetropften Bohnen und restl. Salatzutaten mischen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.

Lasst es euch schmecken!

[markennennung]

1 Kommentar zu “[Rezept] Käseschnitzel mit Chips-Panade

  1. Ich habe die Sachen eingekauft und es mal ausprobiert!

    Super lecker danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Daten an Analytics übertragen? Hier klicken um dich auszutragen.